Was geht in…?! – medienpädagogisch-partizipatives Projekt

Im Projekt „Was geht in…?!“ begeben sich die beiden Medienpädagoginnen Lisa Krug und Jördis Dörner auf eine Reise durch Sachsen. Im Oktober 2017 steuern sie verschiedene Orte an und unterstützen vor Ort Schülerinnen und Schüler, die am Workshop teilnehmen, kleine kreative Video- , Foto- und Textbeiträge zu produzieren.

Das Thema ist: Der perfekte Ort.

Was zeichnet einen perfekten Ort aus? Wo fühlen wir uns wohl, integriert und willkommen? Aber auch die Frage: Wo fühlen wir uns fremd und warum?

Auf der Karte könnt ihr sehen, wo die Reise hinging und was entstanden ist.

Blog

Tag 4: Weinböhla

In Weinböhla freuten sich Teilnehmende im örtlichen KIZ Treff auf das Projekt. Ein perfekter Ort ist für die Heranwachsenden eine Stadt mit Supermarkt und Fastfood Imbiss. Dort, wo nie schlechtes Wetter ist, die sächsische Weinstraße, ein Strand oder da, wo die Straßen nachts beleuchtet sind. Heimat ist, wo die Familie und Freunde sind und da, …

Tag 3: Döbeln

In Döbeln arbeiteten wir mit jungen Menschen, die sich eine Stadt mit weniger Autos wünschen, denn das bedeutet weniger Abgase, weniger Baustellen und weniger Lärm. Es könnten viel mehr Menschen mit dem Fahrrad fahren, meinen sie. Ganz wichtig ist den Teilnehmenden eine Stadt ohne Gewalt und Angst auf der Straße – egal, ob in körperlicher …

Tag 2: Freiberg

In Freiberg nahmen Jugendliche am Projekt teil, die größtenteils nicht aus der Stadt Freiberg waren, sondern aus verschiedenen Dörfern des Umlands kamen. Macht nichts, dachten wir und entwickelten gemeinsam eine ideale Stadt. Diese sollte nach Meinung der Teilnehmenden über einen Springbrunnen im Park, eine Shoppingmeile zum Einkaufen, eine Eisdiele, einen Spielplatz, einen Zoo und genügend …

Über uns

Jördis Dörner
Jördis betreut seit 2007 als Medienpädagogin und Projektkoordinatorin Projekte mit verschiedenen Zielgruppen. Sie ist M.A. für Medienbildung und Dipl.-Ing. (FH) für Medientechnik sowie zertifizierte Lernbegleiterin. Nach den Stationen SAEK Leipzig (als medienpädagogische Mitarbeiterin und später Studioleiterin) über die Bundeszentrale für politische Bildung (Projektleitung “Werkstatt”) hat sie im März 2017 die KF Education UG gegründet und ist seit 2016 Lehrbeauftrage am Dessau Department of Design der Hochschule Anhalt im Bereich Learning Design.

Jördis ist in der Kleinstadt Augustusburg im sächsischen Erzgebirge aufgewachsen.

Lisa Krug
Lisa ist freiberufliche Medienpädagogin und -didaktikerin (M.A. eEducation). Dies umfasst die Konzeption, Planung und Durchführung medienpädagogischer Projekte in schulischer und außerschulischer Trägerschaft für Zielgruppen allen Alters. Sie arbeitet seit 2011 als freie Mitarbeiterin für die Medienanstalt Sachsen-Anhalt. Als wissenschaftliche Hilfskraft hat sie am Zentrum für multimediales Lehren und Lernen (LLZ) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (u.a.) die Umsetzung mediendidaktischer Lehr-/Lernszenarien betreut.

Lisa stammt aus dem hessischen Dorf Oberhörlen in der Nähe von Marburg.

 

Kontakt